Henrikje Stanze vor dem Bild “Jagd auf das letzte Fleisch” von Uwe Lausen.

Pauline Füg und Henrikje Stanze mit Teilnehmern des Seniorengarten Auszeit vor dem Bild Camouflage von Andy Warhol.

Bereits zum 7. Mal lud DASMAXIMUM im Rahmen des Projekts WORT:BILDER Menschen ins Museum, die in ihrem Alltag wenig Berührung mit Kunst haben. Inspiriert und autorisiert von Gary Glazners Alzheimer’s Project im New Yorker Museum of Modern Art wurde der Ansatz speziell für DASMAXIMUM weiterentwickelt. Die beiden Bühnendichterinnen Pauline Füg und Dr. Henrikje Stanze nahmen diesmal Werke von Andy Warhol, Georg Baselitz und Uwe Lausen zum Ausgangspunkt, um sie gemeinsam mit Besuchern, darunter der Lebenshilfe, der Jugendsiedung und dem Seniorengarten aus Traunreut, in Worte und Poesie zu verwandeln. Die beeindruckenden Ergebnisse lassen sich bei einem Abschlussfest am 23. Juli mit Teilnehmern, Angehörigen und Interessenten hören und sehen.

Ein Beitrag des Regionalfernsehen Oberbayern liefert Impressionen der Veranstaltungstage, spricht mit den Teilnehmern und Akteurinnen und präsentiert entstandene Gedichte.