Abb: Georg BAselitz, “Frau Ultramarin”, 2004 wird für die große Georg Baselitz Retrospektive in der Fondation Beyeler (Basel) und im Hirschorn Museum (Washington D.C.) verpackt. (c) Georg Baselitz, Foto: DASMAXIMUM

 

Auf mittlerweile gut 4.300 m² zeigt das Museum DASMAXIMUM Gegenwartskunst von Weltrang. Den Besuchern präsentieren sich die Räume in tageslichtdurchfluteter Ordnung. Aber was passiert, wenn das Museum nicht geöffnet ist? Wenn Dan Flavins Leuchtstoffröhren durchbrennen oder eine tonnenschwere Skulptur bewegt werden muss? Wie gelangt ein 10 Meter breites Andy Warhol-Gemälde aus New York in die Traunreuter Ausstellungsräume, und wer reinigt die empfindlichen Oberflächen? Was muss bei der Rahmung beachtet werden, und wer bestimmt die Anordnung? Wo verbergen sich die Signaturen, wenn sie auf der Bildfläche nicht sichtbar sind, und wie sehen sie aus? Wem gehören die Kunstwerke, wie ergeben sich ihre Werte, und warum überhaupt kamen sie nach Traunreut? Der Rundgang mit der Museumsdirektorin beantwortet Fragen wie diese und beleuchtet die tägliche Arbeit des Museumsteams hinter den Kulissen.

Wir bitten um Anmeldung über die VHS Traunreut:
https://vhs-traunreut.de/index.php?id=208&kathaupt=11&knr=N2101&kursname=DASMAXIMUM+KunstGegenwart+Ein+Blick+hinter+die+Kulissen

Kosten: 10,00 € (Ermäßigung möglich)

Gebühr: 5,- Student/innen und Kinder (12 bis 17 Jahre)
Gebühr: entgeltfrei (Kinder bis 12 Jahre)