Andy Warhol

RAUMANSICHT

Fotografie Franz Kimmel
© The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. Artists Rights Society (ARS), New York
Reproduction, including downloading, of Andy Warhol works is prohibited by copyright laws
and international conventions without the express written permission of Artists Rights Society (ARS), New York

Andy Warhol war Mitbegründer und bedeutendster Vertreter der amerikanischen Pop Art. Obwohl er bereits in den 50er Jahren zu den erfolgreichsten Werbegrafikern New Yorks zählte, widmete er sich ab 1960 der Kunst. Dabei kombinierte er beliebte Motive aus Comic, Populärkultur und High Society mit Reklame-Effekten und vervielfachte sie in Siebdruckreihen. Zu den fotografisch und farblich verfremdeten Porträts aus seinem persönlichen Umfeld in diesen Jahren gehört das monochrome Siebdruck-Double der Sammlerin „Jan Cowles“.

Rorschach, 1984

Fotografie Franz Kimmel
© The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. Artists Rights Society (ARS), New York
Reproduction, including downloading, of Andy Warhol works is prohibited by copyright laws
and international conventions without the express written permission of Artists Rights Society (ARS), New York

Alle anderen ausgestellten – und teils zuvor noch nie gezeigten – Arbeiten entstanden in den letzten Lebensjahren des Künstlers zwischen 1984 und 1986. Gemeinsam ist den meisten von ihnen die traditionelle Ausführung mit dem Pinsel nach der Vergrößerung per Episkop sowie das Aufgeben der für Warhol in den frühen Jahren so wesentlichen Farbe. Selbst der heitere Doppelakt mit Comic-Ikone „Felix the Cat“ bleibt schwarz-weiß.

Ebenfalls gemeinsam ist der Werkgruppe die Konzentration auf politische und gesellschaftliche Brennpunkte. Selbstverteidigung und Energie sind ebenso Thema wie – zwischen Modeturnschuh und Ghostbuster – das US-amerikanische Bruttosozialprodukt GNP und das Krankenversicherungssystem. Ein beflügelter Totenkopf anstelle des Airforce-Logos untergräbt den Euphemismus „We kill for peace”.

Ein wesentliches Element innerhalb der Serie ist die Bodybuilder-Werbung „Be a SOMEBODY with a BODY“. Die ursprüngliche Kleinanzeige, von Warhol ins Monumentale gesteigert und verdoppelt, steht hier für eine rein äußerliche Weltsicht. Spätestens dort aber, wo innerhalb des „Last Supper“-Zyklus‘ Bodybuilder und Leonardos Christus, ganz Körper und ganz Geist, als Double neben- oder über einander gemalt sind, wird die tatsächliche Dimension von Warhols Werk spürbar.