14.10.2021
EICHENPFLANZUNG ZU EHREN VON JOSEPH BEUYS
ST. GEORGEN, SONNENSCHULE

Eiche und Basalt zeigen das unmittelbare Verhältnis zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Eine Grundschule, wie die Sonnenschule in St. Georgen, bietet daher den perfekten Standort für eine “Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys”. Am 14.10.2021 wurde dem lang gehegten Wunsch des Schulleiters, Arno Rausch, und auf Initiative der Ortsgruppe Traunreut des Bund Naturschutz e.V. nachgegangen – nun erinnert eine Erreiche an der Sonnenschule an die gemeinsame Verantwortung, für die nachfolgenden Generationen.

Die Pflanzung fand, untermalt von Klängen der Jung-Bläsergruppe der Musikschule, in Anwesenheit von Hans-Peter Dangschat (erster Bürgermeister der Stadt Traunreut) und Dr. Peter Lämmerhirdt (erster Vorstand der Stiftung DASMAXIMUM) statt. Gemeinsam überreichten sie Simon Bauer, Vorsitzender der Ortsgruppe Traunreut des Bund Naturschutz e.V., welche die Baumpatenschaft übernommen haben, die Baumpatenurkunde.

 

 

BETEILIGTE

Baumpaten: BUND Naturschutz – Ortsgruppe Traunreut und Stadt Traunreut
Initiatoren: Arno Rausch (Schulleiter Sonnenschule) und Simon Bauer (BUND Naturschutz – Orstgruppe Traunreut)
Pflanzung: Stadt Traunreut, Abteilung Tiefbau – Grünanlagen, Stadtgärtnermeister Robert Kratze
Baum: Zerreiche
Basaltstele: Steinbruch Landsburg, gestiftet von der Stiftung
DASMAXIMUM / Heiner Friedrich

 

FOTOS DER PFLANZAKTION

Abb.: Die Teilnehmer der Pflanzaktion in St. Georgen mit frisch gesetzter Eiche und Basaltstele
Fotos: Martina Glaser/Stadt Traunreut

 

STATUSFOTOS