Foto: Christian Müller und Jonas Bolle vor Heide Stolz, Ohne Titel (aus einer Serie im Wald), 1963/2013, © Nachlass Heide Stolz, DASMAXIMUM, Traunreut

Zur Ausstellung “Du lebst nur keinmal. Uwe Lausen und Heide Stolz. Ein Künstlerpaar der 1960er” in der Staatsgalerie Stuttgart erschien nun unter dem Titel “Die Warheit ist tot, die Wirklichkeit lebendig” ein hörenswerter Podcast.

Christian Müller und Jonas Bolle vom Citizen.KANE.Kollektiv nähern sich darin der Künstlerin Heide Stolz und dem Künstler Uwe Lausen. Wer hat in dieser Beziehung wen inspiriert? Was bedeutet Erfolg? Ein Feature über die BRD der 60er-Jahre, subversive Aktionen in Stuttgart und das Leben als Kunstwerk. Neben der Kuratorin Selima Niggl und Dr. Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart, kommt auch Dr. Birgit Löffler, Leiterin des MAXIMUM zu Wort.

Den Podcast zur Ausstellung gibt es auf Spotify und Soundcloud.